Zum Inhalt springen


Roger's - Multi Media Blog


31. Januar 2016

Zero One

.01 mm ist die Wandstärke des Produkts, dass Okamoto Industries Inc. Tokio vertreibt. Kota Morie von Transistor Studio Co., führte die Regie bei diesem Werbespot:

Zero One Dinosaur Edition

Das lässt das Aussterben der Dinosaurier in einem ganz anderen Licht erscheinen. Hier gibt’s den Spot “Okamoto Zero One – Dinosaur Edition” in der Originalversion.

Okamoto Industries hat eine Webseite für dieses Projekt erstellen lassen: lovers-labo.jp. Das nächste Projekt ist schon in der Pipeline: Zero One Belt. Für das lesen der Webseite sind allerdings etwas Japanisch-Kenntnisse nötig 😉

Transistor Studio Co., nicht zu verwechseln mit Transistor Studios, wurden 01.05.1997 in Tokio gegründet und produziert Animes, Musik Videos, Teasers, Werbung, Animationen und vieles mehr. Hier ihr Showreel 2015:

Transistor Studio Showreel 2015

 

 

15. Dezember 2015

Noch kein Weihnachtsgeschenk?

Kein Problem – falls Sie einen 3D-Drucker haben. Thingiverse hat einige coole Vorschläge, was man sich noch schnell ausdrucken kann.

Mein Favorit ist die Digital Sundial – eine „digitale“ Sonnenuhr.

Digital Sundial

Ebenfalls originell und praktisch ist der Tower of PI – ein Bleistifthalter.

Tower of PI

Fehlt eine helfende Hand? Drucken Sie sich ein EEZYbotARM – der Greifarm benötigt noch eine Arduino-Steuereinheit und ein paar Servo-Motoren. Fertig!

EEZYbotARM

Fröhliche und unterhaltsame Weihnachten!

 

12. Oktober 2013

Clips aus SW04/HS13

Eine Geschichte in 30 Sekunden erzählen, das konnte Volkswagen schon immer. Die VW-Werber haben Fantasie, das muss hier einmal geschrieben werden. Hier ein Clip aus dem Jahr 2012…

OK. Vielleicht braucht ihr ein wenig Kontext. Bitte sehr…

Übrigens war VW der erste Automobilhersteller, der einen Werbeclip ohne ein Auto gemacht hat.

24. Mai 2013

Clips aus SW14/FS13

Momentan ist ein Werbeclip von Microsoft hipp, bei dem ein ASUS Tablet gegen ein iPad antritt. Siri sagt uns im Werbespot, was sie alles nicht kann und auf dem Windows 8 Tablet wird gezeigt wird, dass es geht. Ganz nach dem Motto: Less talking, more doing

Das erinnert mich an „Siri Meets Eliza“, was ich sehr witzig finde. Übrigens, ELIZA wurde bereits 1966 von Joseph Weizenbaum entwickelt.

Im Netz findet man eine ganze Menge von lustigen Konversationen mit ELIZA. Falls ihr selbst mal mit ELIZA sprechen wollt, hier könnt ihr das tun.

18. April 2013

Clips aus SW09/FS13

Bald ist es wieder soweit. Iron Man 3 kommt Anfang Mai ins Kino.

Über die Comic Figur habe ich hier schon berichtet. Natürlich werden wir auch wieder das Marvel Intro sehen.

Hier findet sich ein Video Tutorial, wie das Marvel Intro mit Hilfe von After Effects hergestellt werden kann.

Ohne Product Placement ist ja kein Film mehr denkbar. Hier ein besonderer Werbeclip von Harley Davidson. Mir gefallen besonders die Bilder aus dem Comic gemischt mit den Filmbildern.

Diesen Clip findet man eigentlich nicht im Web, nicht einmal bei Harley Davidson selbst…marvel.com hat uns den Trailer dank eines Fehlers (vermute ich mal) präsentiert.

Update: Sie haben den Fehler bemerkt, aber mit der Korrektur hapert es noch 🙂
Update: So, jetzt hat’s geklappt, nichts mehr zu finden.

12. Dezember 2012

Louvre Lens

Das weltberühmte Pariser Kunstmuseum Louvre erhält eine Zweigstelle im französischen Norden. Louvre Lens in der Region Nord-Pas de Calais soll die Kunst weiter vom dominierenden Paris dezentralisieren und demokratisieren. Der Trailer zur Eröffnung wurde von dem französischen Künstlerkollektiv H5 hergestellt.

In 20 Sekunden werden Persönlichkeiten der Geschichte gezeigt. Sehr gut gemacht und erinnert natürlich an das hier 🙂

10. Dezember 2012

Clips aus SW13/HS12

Vor ca. einem Jahr habe ich an dieser Stelle auf einen wirklich guten Kurzfilm (meine Meinung) hingewiesen: Logorama. Nun hat Animation on FOX eine Parodie auf Logorama ins Netz gestellt: Logomania.

Ich bin kein enger Freund von den Simsons, aber diese Liebesgeschichte ist originell und gut gemacht.

 

22. Dezember 2011

Clips aus der SW14/HS11

Gestern habe ich auf Arte einen animierter Kurzfilm gesehen, den ich unbedingt weiter empfehlen kann. Als Figuren ebenso wie als Gegenstände und Hintergründe werden ausschließlich Logos benutzt, insgesamt mehr als 2.500.

logorama

Logorama aus dem Jahr 2009 wurde der von der französischen Produktionsfirma H5 hergestellt. Bei der Oscarverleihung 2010 wurde er als bester animierter Kurzfilm ausgezeichnet.

26. November 2011

Clips aus der SW10/HS11

Robert Abel war ein Pionier in Computer Graphics und Animation. 1971 gründete er die Firma Robert Abel & Associates (RA&A). Erst setzte er Slit-Scan Effekte und Computer gesteuerte Kameras ein für Film und Werbung, dann die Computer Animation. Eine der frühen Computer Animationen ist der Panasonic Glider.

PanasonicGlider1981

Die wohl bekannteste Computeranimation von RA&A ist „Brilliance“. Der Clip wurde in den Werbepausen des Super Bowl 1984 ausgestrahlt. Hier gibt es auch eine Dokumentation, wie das Projekt „Brilliance“ entstanden ist.

Brilliance_1985

Wenn Sie sich für Computer Grafik Geschichte interessieren, ist die Ohio State University mit ihrem Geschichtskurs „A Critical History of Computer Graphics and Animation“ das richtige.

Schauen Sie sich zudem die Clips aus einem früheren Modul an…

5. November 2011

Clips aus der SW07/HS11

Hier nochmals eine Kostprobe von MK12. „Auktion House“ lehnt sich an den grafischen Journalismus an, den MK12 seit der Studie “Brazil: Macho Box” immer wieder pflegen.

AuctionHouse

Diesen Stil findet man mittlerweile überall. Zum Beispiel ist die Werbung eine gute Abnehmerin. Zwei Buchtrailer, welche die Form der graphischen Darstellung des Wortes nutzen.

kingDingeGeregeltKriegen

Hier die Links zu den Büchern “Ein König für Deutschland” und “Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin“.

Schauen Sie sich auch die Clips zum Thema Bildmanipulation an…