Zum Inhalt springen


Roger's - Multi Media Blog


8. September 2015

Cosmos Laundromat

Die Blender Foundation hat nach Tears of Steel, Sintel, Big Buck Bunny und Elephant’s Dream einen neuen 3D Animationsfilm veröffentlicht: Cosmos Laundromat. Die Hauptfigur ist das suizidale schwarze Schaf Franck.

Franck

Der etwa zehn Minuten dauernde Kurzfilm ist sehr aufwendig und künstlerisch schön gestaltet. Selbstverständlich mit Blender. Es ist erstaunlich was mittlerweile alles möglich ist mit diesem Tool.

Franck und Victor

Cosmos Laundromat ist als Serie angelegt. Der jetzt veröffentlichte Kurzfilm mit dem Untertitel „First Cycle“ ist lediglich der Pilotfilm zu Francks aussergewöhnlichen Abenteuern.

Übrigens mit der kostenpflichtigen Blender Cloud erhält man Zugriff auf alle Ressourcen des Filmes sowie exklusives Trainings-Material.

 

18. Dezember 2012

Clips aus SW14/HS12

Letzte Woche lag die DVD Box Tears of Steel in meinem Postfach. Es ist ein Science-Fiction-Kurzfilm mit einem grossen Anteil an CGI, der im Rahmen des Filmprojektes Mango mit Blender 2.64 entstanden ist.

Dies ist bereits das vierte Open Movie Project der Blender Foundation. Anders als die bisherigen Filme ist es kein reiner Animationsfilm. Ein internationales Team aus 23 Künstlern, Schauspielern, Musikern und Entwicklern hat in sechs Monaten Tears of Steel geschaffen. Der Film und alle Inhalte stehen unter einer Creative Commons – Attribution Lizenz. Man kann eine 4-DVD Box kaufen, und damit die Blender Foundation unterstützen. Auf den DVDs befinden sich neben dem Film viele Extras, alle Produktionsfiles (.blend Dateien, Texturen, Skripte…) und vieles mehr.

Übrigens habe ich in diesem Blog auch schon auf andere Blender Open Movie Projekte hingewiesen.

 

20. Oktober 2011

Clips aus der SW05/HS11

Der 2008 erstellte witzige Kurzfilm „Big Buck Bunny“ wurde komplett mit Open-Source-Software gerendert. Es war ein Open (Source) Movie Projekt.

big_buck_bunny

Haupsächlich wurde das 3D-Modelling-Tool Blender dazu benutzt. Aber auch andere Open-Source-Programme wie GIMP und Inkscape kamen zum Einsatz. „Elephant’s Dream“ war übrigens das erste „Open Movie“, den die Blender Foundation initiiert hat.

elephants_dreams