Zum Inhalt springen


Roger's - Multi Media Blog


10. April 2015

MK12 Summer ’14 Reel

MK12, Tactical Design & Research Bureau, aus Kansas City versteht es, sowohl gut gestaltete Commercials als auch experimentelle Kurzfilme zu produzieren. Der letzte Show Reel vom Sommer 2014 zeigt die Breite der Arbeiten.

MK12Summer14Reel

Die Animationen von MK12 haben ihren eigenen Charme und sind massgebend im Bereich Title-Design. Den Vorspann der Amazon-Serie „Hand of God“ haben MK12 designed. In der Serie geht es um einen Richter, ein vom exzessiven Leben gezeichneter Mann, der gerne das Gesetz beugt.

HandOfGod_01

Einen Blick gestattet uns MK12 auch auf ihre Arbeit an Partikel Fieber, einer Dokumentation über das Higgs-Boson und dem Large Hadron Collider am CERN.

MK12_Particle Fever

Es gibt viele gute Produktionen von MK12, über einiges wurde in diesem Blog schon geschrieben.

 

26. Oktober 2013

Clips aus SW06/HS13

Mit Hauptsitz in Kansas City ist MK12 ein Design-und Filmemacher Kollektiv mit Anerkennung im kommerziellen und künstlerischen Umfeld. Ihre Arbeit ist eine ständige Gratwanderung zwischen narrativer Erzählstruktur und experimentellem Storytelling. MK12 hat auch dieses Jahr ein Summer Showreel produziert.

MK12 war an Filmen wie Quantum of Solace, The Kite Runner, und Stranger than Fiction

und Musikvideos für Hot Hot Heat beteiligt.

Am besten gefiel mir bisher das Showreel vom Frühling 2009. Allerdings gibt es viele gute Produktionen von MK12, über einiges wurde in diesem Blog schon geschrieben.

 

11. April 2013

Clips aus SW08/FS13

Kinetic Typography – oder fliegender Text – ist eine Animationstechnik, bei der statischer Text in Bewegung kommt. Mit dem Aufkommen des Films und damit der Titel- und Abspannsequenzen wurde diese Technik immer mehr verfeinert. In „North by Northwest“ von Alfred Hitchcock wurde die kinetische Typographie erstmals sehr bewusst eingesetzt.

MK12 hat 2002 daraus eine eigene Kunstform entwickelt und mit dem Video-Clip “Brazil: Macho Box” schön umgesetzt.

Ein Buchtrailer ist geradezu prädestiniert mit der Kinetic Typography produziert zu werden. Hierzu gibt es unzählig Beispiele, wie das hier:

…oder das hier oder das hier oder was liegt näher eine Typographie „kinetisch“ darzustellen.

Solche Trailers herzustellen ist ziemlich aufwendig, Adobe After Effects bietet hier eine grosse Hilfe. Noch mehr hilft natürlich, wenn man eine entsprechende Vorlage nimmt, z.B. von VideoHive.

22. Oktober 2012

MK12

Ich habe hier schon des öfteren über MK12 geschrieben. MK12 ist in Kansas City, Missouri, beheimatet und besteht aus einem Künstlerkollektiv, das 2000 von Jed Carter, Timmy Fisher, Matt Fraction and Ben Radatz gegründet wurde. Das heisst MK12 ist jetzt 12 Jahre alt, ein Grund für eine Logo Rückblende.

…und selbstverständlich darf hier auch nicht das Summer Reel 2012 fehlen.

MK12 vom Stil her breit gefächert, aber immer ästhetisch einwandfrei.

5. November 2011

Clips aus der SW07/HS11

Hier nochmals eine Kostprobe von MK12. „Auktion House“ lehnt sich an den grafischen Journalismus an, den MK12 seit der Studie “Brazil: Macho Box” immer wieder pflegen.

AuctionHouse

Diesen Stil findet man mittlerweile überall. Zum Beispiel ist die Werbung eine gute Abnehmerin. Zwei Buchtrailer, welche die Form der graphischen Darstellung des Wortes nutzen.

kingDingeGeregeltKriegen

Hier die Links zu den Büchern “Ein König für Deutschland” und “Dinge geregelt kriegen – ohne einen Funken Selbstdisziplin“.

Schauen Sie sich auch die Clips zum Thema Bildmanipulation an…

30. Oktober 2011

Clips aus der SW06/HS11

2011 jährte sich das FITC Design and Technology Festival in Toronto zum 10. Mal, was den Veranstaltern einen festlichen Kurzfilm wert war. Produziert von MK12, einer genialen Werbeagentur aus Kansas City, präsentiert FOR ENJOY! einen klassischen Werbefilm für Kinosnacks, der sich nach einem tragischen Missgeschick in eine apokalyptische Horrorvision verwandelt.

folllow_the_sun

Hier der MK12 Summer Showreel 2011

mk12_2011_reel

Schauen Sie sich dazu auch die Clips aus einem der letzten Module an…

…und hier noch das Musikvideo von Röyksopp – Remind Me. Dieses Video mit den Infografiken erhielt den MTV Award für das beste Video des Jahres 2002.

24. Oktober 2009

Clips aus der SW06/HS09

Den Begriff des grafischen Journalismus pflegen MK12 seit der Studie “Brazil: Macho Box”, einer Herleitung des südamerikanischen Macho-Verhaltens, ausgepresst aus Telefoninterviews.

mk12_macho-box

MK12 ist in Kansas City, Missouri, beheimatet und besteht aus einem Künstlerkollektiv, das 2000 von Abgängern einer Kunsthochschule gegründet wurde. Inzwischen sind sie auch im Filmgeschäft tätig. Das Intro des neusten Bondfilm „Quantum of Solace“ stammt von ihnen. Hier das MK12 „Showreel“ vom Frühling 2009, die Interpretation eines Country Songs.

mk12

Cascade on Wheels ist ein Visualisierungs-Projekt, das die Menge der Autos in den Grossstädten darstellen will. Das Video zeigt das Verkehrsaufkommen in einem Teil der Madrider Innenstadt, im Jahr 2006. Das Projekt wurde mit Prossecing realisiert.

trafficmixer

Ein weiteres Visualisiernugsprojekt ist Matchboxes. Es stellt die Soft Cinema Datenbank von Lev Manovich dar. Auch dieses Projekt wurde mit Prossecing realisiert.

Matchboxes

Soft Cinema funktioniert wie ein Bildgenerator, der in eine Datenbank abgelegtes Videomaterial algorithmisch ediert, Videosequenzen, die vor allem zwischen 1999 und 2002 mit der Handycam von Manovich selbst gedreht worden sind, an Orten wie Berlin, Moskau, Sao Paulo und Tokio.