Zum Inhalt springen


Roger's - Multi Media Blog


Virtuelle Kameraden

Microsoft hat am Mittwochabend seine alljährliche Entwicklerkonferenz „Build“ in San Francisco gestartet. Während der Keynote wurden einige Funktionen der HoloLens präsentiert, darunter ein virtueller Roboter namens B15, der mit einem echten, Raspberry Pi getriebenem Roboter kommunizieren konnte. Der „echte“ Roboter liess sich über virtuelle Knöpfe am B15 steuern. Diese wurden ins Sichtfeld des Brillenträgers eingeblendet.

HoloLens_B15

Unser Leben wird in Zukunft noch etwas virtueller: Im Wohnzimmer projiziert HoloLens auf Wunsch virtuelle Bildschirme mit variabler Grösse an die Wand oder stellt sie auf den Tisch. Ausserdem kann sich der HoloLens-Besitzer auch einen virtuellen Kameraden zulegen, in der Präsentation war es ein Hund, der dem HoloLens-Mastermind Daren ebenso artig folgte wie die virtuellen Bildschirme.

HoloLens_B15_2

Man muss in Zukunft keine Einrichtung mehr für seine Wohnung kaufen 🙂 Schöne neue Welt.

 

« MK12 Summer ’14 Reel – Siggraph 2015 »

Info:
Virtuelle Kameraden ist Beitrag Nr. 2570
Autor:
Roger am 30. April 2015 um 9:00
Category:
Technik
Tags:
,  
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

No comments yet.

Kommentar-RSS: RSS feed for comments on this post.

Leave a comment